Entertainment_News_06.12.13
Deutsche Grammophon sichert sich Berlin Comedian Harmonists

Deutsche Grammophon sichert sich „Berlin Comedian Harmonists“

Das Universal-Klassiklabel Deutsche Grammophon hat am 28. November 2013 im Berliner Hotel Adlon Kempinski einen Plattenvertrag mit den Berlin Comedian Harmonists geschlossen. "Es ist nie zu spät, einen Fehler zu revidieren", sagt Mark Wilkinson, President Deutsche Grammophon, und spielt damit auf einen Vorfall von 1928 an. Denn damals hatte das Label aus unbekannten Gründen die Comedian Harmonists, gleichsam der Vorläufer der heutigen Berlin Comedian Harmonists, nach ersten Probeaufnahmen ziehen lassen. Im Frühjahr 2014 soll nun mit DIE LIEBE KOMMT, DIE LIEBE GEHT das erste Album der Berlin Comedian Harmonists bei der Deutschen Grammophon erscheinen. Universal Music baut dabei auf die bisherigen Erfolge der vor 16 Jahren gegründeten Vokalformation auf. Allein in Berlin ist die Gruppe bislang vor mehr als 300.000 Menschen aufgetreten. Zudem stehen Konzerttermine in Deutschland sowie die Premiere eines neuen Theaterstücks von Franz Wittenbrink an. Die Uraufführung des Stücks, bei dem die Formation mitwirkt, geht im März in der Berliner Komödie am Kurfürstendamm über die Bühne.

Ausschnitte aus ihrem Album wollen die Berlin Comedian Harmonists Anfang Januar 2014 exklusiv im Hotel Adlon Kempinski präsentieren, wenn mit den "Adlon Swinging Sundays" ein historisches Veranstaltungsformat aus den 20er Jahren wieder zum Leben erweckt wird. "Die Plattenbranche hat 1928 die musikalische Magie der Original-Hamonists schon erkannt, und wir freuen uns darauf, diese jetzt in unser eigenes Jahrhundert zu übertragen", kommentiert Wilkinson den Vertragsabschluss. - © Foto: Stefan Höderath/Universal Music
Zu den Entertainment_News
tonart Ausgabe Winter 2020/4

Magazin lesen